Allgemeine Meldepflicht

!ARTIKEL WIRD DERZEIT ÜBERARBEITET AUFGRUND DER GESETZESÄNDERUNGEN!

Wer eine Wohnung im Inland bezieht, hat sich innerhalb einer Woche bei der Gemeinde oder Verwaltungsgemeinschaft anzumelden. Beim Auszug aus einer Wohnung besteht eine Verpflichtung zur Abmeldung nur dann, wenn keine neue Wohnung im Inland bezogen wird.Eine Wohnung ist jeder umschlossene Raum, der zum Wohnen oder Schlafen benutzt wird. Wohnwagen sind nur dann als Wohnung anzusehen, wenn sie nicht oder nur gelegentlich fortbewegt werden.Neugeborene sind nur dann anzumelden, wenn sie in eine andere als die Wohnung der Eltern aufgenommen werden. Werden sie in die Wohnung der Eltern aufgenommen, so übernimmt der Standesbeamte die Meldung an die zuständige Meldebehörde.Bei Minderjährigen bis zum vollendeten 16. Lebensjahr sind die gesetzlichen Vertreter zur An- oder Abmeldung verpflichtet. Ab dem vollendeten 16. Lebensjahr sind die Minderjährigen zur selbständigen An- oder Abmeldung verpflichtet.Ein Verstoß gegen die allgemeine Meldepflicht kann als Ordnungswidrigkeit geahndet werden. Ausführliche Informationen können Sie der als Anlage beigefügten PDF-Datei entnehmen.

AttachmentSize
Allgemeine Meldepflicht.pdf133.75 KB